Veranstaltung

Lektüreseminar: "Heidegger und Nietzsche"

Martin Heidegger im Hofgarten
Fr, 5. bis So, 7. April 2019
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung
In diesem Seminar wird Heideggers angekündigte, aber nicht gehaltene Vorlesung vom Wintersemester 1941/42 »Nietzsches Metaphysik« gemeinsam gelesen und diskutiert. Der Text ist eine Zusammenfassung von Heideggers Auseinandersetzung mit dem Denken Nietzsches, die im Wintersemester 1936/37 begann und mit der Veröffentlichung der beiden Bände »Nietzsche I-II« 1961 ihren Abschluss fand. Es wird von Dr. Alfred Denker geleitet.
 
»Im Durchgang durch das Denken Nietzsches wird das ‚Problem‘ der Metaphysik und damit das Problem des abendländischen Denkens spruchreif: die Metaphysik wird zu jener Geschichte, über die die Entscheidung noch aussteht. [...] Weil es Heidegger in seiner Auseinandersetzung mit Nietzsche um den Austrag der Frage nach dem Sein geht, muß er auf    all das verzichten, was bisher im Vordergrund der Zuwendung zu Nietzsche gestanden hat: auf  das Sichanregen- und Aufrüttelnlassen, auf die Schärfung des Blickes für psychologische und moralische Phänomene, auf die Kulturkritik und Kulturpropaganda, auf den Weltanschauungskampf mit, gegen und um Nietzsche.« (Otto Pöggeler, Der Denkweg Martin Heideggers)
^
Veranstaltungsort
Schloss Meßkirch
Kirchstraße 7
88605 Meßkirch
Stadtteil: Meßkirch (Ort)
^
Kosten
Tagungsgebühr: (incl. Reader und Getränke)
€ 50 (pro Person)
€ 75 (für Ehepaare)
€ 20 (für Studenten)
^
Hinweise
Literatur:
Martin Heidegger, Nietzsche II, S. 231-300, Stuttgart, Klett-Cotta, 72008.
 
Der Text wird den Teilnehmern in einem Reader zur Verfügung gestellt.


Anmeldeformular zum Herunterladen

^
Veranstalter
^
Download
Weitere Informationen finden Sie hier: Programm Lektüreseminar April
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken