Veranstaltung

Schlosskonzert mit Henriette Gärtner

Henriette Gärtner sitzend mit Wasser im Hintergrund
So, 17. Oktober 2021
17:00 Uhr

jeweils um 11.00 und um 17.00 Uhr
^
Beschreibung

Fragend ins Unendliche

Henriette Gärtner spielt Werke von Mozart und Chopin

Henriette Gärtner, die in Neuhausen o.E. aufgewachsen ist, stammt väterlicherseits aus Prag und mütterlicherseits aus Oberndorf a.N.. Sie legte in Meßkirch ihr Abitur ab, begann bereits mit drei Jahren mit dem Klavierspiel und gab schon mit fünf Jahren ihr erstes größeres Konzert in der Landeshauptstadt Stuttgart. Internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung gewann sie 1983 als Achtjährige, als sie als pianistisches Wunderkind gemeinsam mit den „Festival Strings Lucerne“ unter Rudolf Baumgartner bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern und im gleichen Jahr auch mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter Karl Münchinger konzertierte. Es folgten zahlreiche Meisterkurse und künstlerische Begegnungen mit bedeutenden Pianistenkollegen, Auszeichnungen und erste Preise bei diversen Klavierwettbewerben sowie bis heute eine Konzerttätigkeit in zahlreichen europäischen Musikzentren, Tourneen und Konzerte in den USA, in Südamerika und in Südafrika sowie CD- und DVD-Aufnahmen, Rundfunkproduktionen und Fernsehauftritte.

  

^
Veranstaltungsort
^
Kosten

Informationen hierzu folgen.

^
Hinweise
  • Pandemiebedingt ist die Teilnehmerzahl im Festsaal begrenzt. Daher wird das Konzert in zwei Aufführungen gespielt.
  • Tickets sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Meßkirch, Telefon 07575 2061422 erhältlich.
  • Einlass ist jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.
  • Für den Konzertbesuch gelten die 3-G-Regeln (Nachweis über Impfung, Testung oder Genesung)

^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken