Veranstaltung

Schlosshofserenade

So, 30. Juli 2017
17:00 Uhr

mit dem Posaunenchor Meßkirch
^
Beschreibung
Serenade im Schlosshof
 
Am Sonntag, 30. Juli, lädt der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Meßkirch um 17 Uhr zu seiner fünften Schlosshof-Serenade ein. Die musikalische Leitung liegt erstmals in den Händen von Sebastian Stoll, der im vergangenen Jahr den Chor übernommen hat.
 
Die ersten Töne der Abendmusik sind der Klassik vorbehalten. Unter anderem der festlichen Intrade von Thomas Riegler, die beim Deutschen Evangelischen Posaunentag 2016 in Dresden erstmals aufgeführt wurde und auch in Leipzig beim diesjährigen Reformationsjubiläum erklang. Ihr folgen Kompositionen von Traugott Fünfgeld; swingend sein Preludio, klassisch das Concerto, bei dem Antonio Vivaldi „Pate“ stand.
 
Dann wird’s volkstümlich und einladend zum Mitsingen. Zum Beispiel mit dem 1927 für den Trientiner Bergsteigerchor komponierten „La Montanara“, dessen deutscher Text von Ralph Maria Siegel stammt. Das „Ännchen von Tharau“, „Kein schöner Land“ oder auch „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“ runden den Volksliederausflug ab.
 
Pop & Swing folgen: „No Problem“ und „Lenny’s Song“ (Michael Schütz), „Über den Wolken“ (Reinhard Mey) sowie „I don’t know to love him“ (Andrew Lloyd Webber, „Jesus Christ, Superstar“) werden sicher zu weiteren musikalischen Höhepunkten.
 
Zum Schluss stehen traditionell Kirchenlieder auf dem Programm. „Möge die Straße uns zusammenführen“, „Geh unter der Gnade“, „Du bist der Weg“... mit dem Präludium zu „Bleib bei mir Herr“ und drei Choralstrophen klingt die Serenade aus.
 
Der Eintritt ist frei. Die Bläserinnen und Bläser freuen sich über Spenden für die Arbeit im Chor. Die Serenade findet, falls die Wetterlage unsicher ist, in der katholischen Stadtkirche Sankt Martin statt.
^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
Posaunenchor Meßkirch
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken